Artikeldetails

7 kg Kaseinfarbe zum Selbstanrühren

Art.Nr.: K101
7 kg Kaseinfarbe zum Selbstanrühren
Wand- und Deckenfarbe zum Selbstanrühren

Hersteller: Kreidezeit Naturfarben GmbH
Sofort lieferbar.
21,90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
(3,13 €/kg)
7 kg Kaseinfarbe zum Selbstanrühren
Vorteile Kreidezeit
  • Reichweite pro Anstrich bei 7 kg etwa 40 qm
  • Angenehm leicht zum verarbeiten
  • Nahezu perfekte Deckkraft
  • Natürliches Weiß
  • Keine Konservierungsstoffe enthalten
  • Einfach Pulver mit Wasser anrühren
  • Mehrfach zu überstreichen
  • Wischfest

Allgemeines

Allgemeines zum Kreidezeit Produkt

In Zeiten von petrochemisch hergestellten Farben, sind Kaseinfarben in Vergessenheit geraten. Das Kasein ist als natürlicher Käsestoff in der Milch enthalten. Durch den Zusatz von Lab wird das Kasein in der Magermilch ausgefällt und zu Magerquark. Biologisch ein einfacher Rohstoff, chemisch dagegen ein sehr undurchschaubares Gemisch.
Bereits vor mehreren tausend Jahren wussten die Menschen schon, dass Kalk mit Quark gemischt ein hervorragendes Bindemittel für Farben ist. Verschiedene solcher Malereien sind heute noch in Museen und Kirchen zu bewundern. Das Alter dieser Malereien sollte Beweis genug sein, welch ausgezeichnete Qualität Kaseinfarben haben.
Ein weiterer wichtiger Punkt der für unsere Kaseinfarben spricht ist wohl die umweltfreundliche Herstellung und Verarbeitung. Weiter noch sind die Kaseinfarben Giftfrei.

Eignung

Eignung von Kreidezeit

Die Kaseinfarbe zum selbst anrühren, ist als Wand- und Deckenfarbe für den Innenbereich hervorragend geeignet.
Passende Untergründe wären zum Beispiel:

  • Rauhfasertapeten o.ä.
  • Gipskarton
  • Gipsfaserplatten
  • Putze
  • Steine

Auf alten Dispersionsanstrichen sollte darauf geachtet werden, nur nach Anlegen von Probeflächen, welche ein positives Ergebnis liefern, die Farbe aufzutragen.
Bei stark saugenden Untergründen muss vorher grundiert und mit verdünnter Farbe vorgestrichgen werden.

Ungeeignete Untergründe sind alte Leinfarbenanstriche, kreidende Kalkanstriche, Ölfarbenstriche, Kunststoffbeschichtungen, Untergründe mit Tapetenleimresten und alle glatten, nicht saugfähigen Flächen sowie dauerfeuchte Untergründe.
In Feuchträumen sollte die Farbe nur verwendet werden, wenn gewährleistet wird, dass gut Be-und Entlüftet werden kann.

Verarbeitung

Verarbeitung von Kreidezeit

Vorbereitung

Der Untergrund muss tragfähig, staubfrei sowie sauber, trocken, fest und fettfrei sein. Ausserdem sollte er frei von durchschlagenden und färbenden Inhaltsstoffen sein.
  • Alte Leimfarbenanstriche und andere kreidende, bzw. nicht tragfähige Altanstriche gründlich abwaschen. Tapetenleimreste gründlich vom Untergrund abwaschen.
  • Sandende Untergründe gründlich abfegen
  • Bindemittelanreicherungen und Sinterhaut an Putzoberflächen entfernen.
  • Schalölreste auf Beton entfernen.
  • Lose sitzende Putz oder Mauerteile entfernen und mit artgleichem Material ausbessern.
  • Durchschlagende und färbende Inhaltsstoffe im Untergrund müssen vor der Verarbeitung der Farbe mit Schellack Isoliergrund abgesperrt werden.
  • Holz-, Span-, Sperrholz-, Hartfaserplatten soweit diese gewachst sind , anschleifen.
  • Schimmelbefallende mineralische Untergründe säubern und mit Schimmelknacker behandeln.

Werkzeug

Für dieses Produkt geignet sind, Farbrollen und gute Fassaden- und Deckenbürsten. Bei der Verarbeitung mit Airless Spritzgeräten sind folgende Artikel geeignet:

  • Fassadenbürste
  • Deckenbürste klein
  • Deckenbürste groß

Grundierung

Leicht sandende und stark saugende Untergründe müssen mit Kaseingrundierung vorbehandelt werden.

Anrühren der Farbe

Die Verarbeitungstemperatur sollte mind. 8°C betragen.
Als erstes einfach den Farbbeutel öffnen und die enthaltenen kleinen roten Boraxtüten entnehmen.
Das Farbpulver in 2,5 Liter kaltem Wasser einrühren und ca. 2 Stunden stehenlassen. Borax, aus den kleinen roten Tüten, in ca 200ml kochendem Wasser auflösen und in 2500g Magerquark einrühren. Dies dann auch 2 Stunden stehen lassen.

Vor dem Streichen dann den Quarkleim gründlich mit dem Farbpulver verrühren. Am einfachsten geht dies mit einer Bohrmaschiene mit Quirl aufsatz.

Vorstreichen

Stärker saugende, grundierte Untergründe müssen mit verdünnter Farbe vorgestrichen werden. Dazu einfach fertig angerührte Farbe mit 20% Wasser verdünnen.

Schlußbehandlung

Die unverdünnte Kaseinfarbe zum selbstanrühren gleichmäßig und nicht zu dick auftragen.
Grundsätzlich ist die Farbe mit Wasser vor Ort, auf eine für den Untergrund gute Verstreichfähigkeit einzustellen. Also bei bedarf die Wassermänge noch geringfügig erhöhen.
Wichtig ist aber zu beachten, dass zu hohe Verbrauchsmengen zu Anstrichschäden führen können. Dementsprechend während der Verarbeitung die Verbrauchsmenge immer wieder kontrollieren.

Während der verarbeitung ist die Farbe durchscheinend, dies ändert sich dann aber sobald sie durchgetrocknet ist. Dann erreicht sie ihre volle Deckkraft.

Um zu verhindern das die Farbe sich nicht absetzt, ist es wichtig, nach längeren Pausen nochmals gründlich aufzurühren. Angerührte Farbe solle möglichst noch am gleichen Tag, aber spätestens innerhalb von drei Tagen verbraucht werden.

Abtönung

Eine Abtönung kann problemlos bis zu 10% erfolgen. Alle Kreidezeit Erd-, Mineral- und Spinellpigmente sind dafür geeignet.

Trocknungszeiten bei normalem Klima

Überstreichbar ist die Kaseinfarbe zum selbst anrühren nach ca. 8 Stunden. Durchgetrocknet nach ca. 24 Stunden.

Deklaration

Naturfaben natürlich mit Volldeklaration

Nur wenn Sie wissen was drin ist, wissen Sie was Sie bekommen. Kreidezeit deklariert die Naturfarbenprodukte natürlich vollständig.

Die Kaseinfarbe setzt sich zusammen aus:

  • Kreide
  • Porzellanerde
  • Kieselgur
  • Borax (in der roten Tüte enthalten)

clever kaufen

Kreidezeit Shop

Verbrauch

Auf grundierten, normal suagenden Untergründen pro Anstrich ca. 175 g Farbpulver pro m².

Genau Verbrauchsmengen sind am Objekt direkt zu ermitteln.

Lagerung

Sofern eine trockene Lagerung gewährleistet ist, ist das Farbpulver unbegrenzt haltbar.

Entsorgung

Die Produktreste nicht in das Abwasser geben. Die Farbreste können bedenkenlos kompostiert oder getrocknet dem Hausmüll beigegeben werden.

Kennzeichnung

entfällt, kein Gefahrgut.

Hinweis

Auch Farben aus natürlichen und ungiftigen Rohstoffen für Kinder unerreichbar lagern. Kaseinfarben weisen bei der Verarbeitung einen typischen "molkeähnlichen" Geruch auf, der in trockener Umgebung nach wenigen Tagen verschwindet. Mögliche Naturstoffallergien beachten.

PDF Ressourcen

Merkblätter und technische Eigenschaften

Die nachfolgenden Informationen der Kreidezeit Naturfarben GmbH stehen im PDF Format bereit. Sie eignen sich besonders zum ausdrucken oder archivieren.

Kreidezeit PDF Dokument Produktdatenblat Kaseinfarbe zum Selbstanruehren
Kreidezeit PDF Dokument Produktinformation Kaseingrundierung
Kreidezeit PDF Dokument Prospekt Oberflächen, Farben & Putze (6MB)
Kreidezeit PDF Dokument Farbmuster Grundfarben und Abtönungen


Stichworte
Aktueller Artikel 7 kg Kaseinfarbe zum Selbstanrühren 7 kg Kaseinfarbe zum Selbstanrühren
Art.Nr.: K101  
Wand- und Deckenfarbe zum Selbstanrühren
21,90 €*
(3,13 €/kg)