Artikeldetails

Sumpfkalkfarbe gefüllt 5l

Art.Nr.: K886.1
Sumpfkalkfarbe gefüllt 5l
Sumpfkalkfarbe gefüllt

Hersteller: Kreidezeit Naturfarben GmbH
Sofort lieferbar.
21,30 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
(4,26 €/l)
Sumpfkalkfarbe gefüllt 5l
Vorteile Kreidezeit
  • Für Innen und Außenanstriche
  • 5l verarbeitungsfertige weiße Kalkfarbe für ca. 22,5 m² Fläche.
  • Ideal geeignet für Feuchträume.
  • Hoch diffusionsfähig für ein positives Raumklima
  • Leicht zu verarbeiten mit gutem Deckvermögen,
  • Wasserfest, desinfizierend, schimmelabweisend,
  • Emissionsfrei, geruchsneutral,
  • "Sehr gut" (Test Allergikerwandfarben, ÖKOTEST)

Allgemeines

Allgemeines zum Kreidezeit Produkt

KREIDEZEIT Sumpfkalkfarbe ist eine weiße Kalkfarbe nach DIN 55945 für den Innenbereich. Sie zeichnet sich durch ein für Kalkfarben enormes Binde- und Haftvermögen aus. KREIDEZEIT Sumpfkalkfarbe ergibt durch ein besonderes Herstellungsverfahren ohne Zusatz von Kunstharzbindemitteln, harte und wischfeste Oberflächen.

Die Sumpfkalkfarbe erzeugt eine matte, natürlich weiße und glatte Oberfläche

Der verwendete Marmorkalk wird unter Einsatz eines Hochgeschwindigkeitsrührers dispergiert, wodurch die einzelnen Kalkteilchen vollständig separiert werden. Die damit verbundene Erhöhung der Gesamtoberfläche aller Kalkteilchen bewirkt eine Maximierung der Carbonatisierungsfähigkeit als auch der Anhaftungsfähigkeit (Adhäsion), so dass KREIDEZEIT Sumpfkalkfarbe auch auf für Kalkfarben normalerweise ungeeigneten Untergründen zuverlässig haftet. Durch Zusatz geringer Mengen Zelleim wird die Rückführung der Kalkteilchen in Agglomerate gebremst und die Lagerstabilität unter Beibehaltung der Bindekraft erhöht. KREIDEZEIT Sumpfkalkfarbe ist angereichert mit Marmormehlen und Marmorsanden. Dadurch ist sie in der Regel in 2 Anstrichen deckend.

Eignung

Eignung von Kreidezeit

Geeignete Untergründe sind alle unbehandelten mineralischen Putze im Innenbereich, Beton, Stein, Mauerwerk, Gipskarton, Gipsfaserplatten. Geeignet zum Überstreichen aller KREIDEZEIT Wandfarben und Putze mit Ausnahme von KREIDEZEIT Leimfarbe.

Ideal als Anstrich in Feuchträumen, da die Diffusionsfähigkeit des Untergrundes nicht beeinträchtigt wird und durch hohe Alkalität, der Schimmelbidung einige Zeit vorgebeugt wird

Nicht geeignet ist Sumpfkalkfarbe auf Naturharzdispersionsfarben, alten Ölfarbenanstrichen, Kunststoffoberflächen und im Außenbereich. Auf für Kalkfarben nicht geeigneten Untergründen empfehlen wir eine Grundierung mit KREIDEZEIT GekkkoSOL FEIN-Korn (Art. 134).

Die Sumpfkalkfarbe kann problemlos bis zu 100 g Pigment pro 1 Liter Sumpfkalkfarbe mit allen KREIDEZEIT Erd- und Mineralpigmenten mit Ausnahme von Casseler Braun und Rebschwarz abgetönt werden. (Siehe Farbtabelle im PDF Bereich) Die Pigmente werden zunächst klümpchenfrei mit etwas Wasser angeschlämmt und erst dann der Sumpfkalkfarbe beigemischt. Bei abgetönten Kalkfarben ist eine leichte Farbwolkigkeit charakteristisch und normal.

Eine gute Orientierung bietet die tabellarische Eignungsübersicht zu verschiedenen Untergründen, der empfohlenen Grundierung und dem Anstrich.

Verarbeitung

Verarbeitung von Kreidezeit

Die Empfehlungen zur Verarbeitung basieren weitgehend auf den Verarbeitungsempfehlungen von Kreidezeit. Teilweise gehen vereinzelt eigene Erfahrungen und Kundenrückmeldungen in die Hinweise mit ein. Alle Verarbeitungshinweise geben wir nach bestem Wissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Haftung ist ausgeschlossen. Maßgeblich sind die Gebinderückseitig angebrachten Verarbeitungshinweise von Kreidezeit. Im Bedarfsfall empfehlen wir eine Probefläche anzulegen.

Vorbereitung

Der Untergrund muß trocken und saugfähig, tragfähig, staubfrei, sauber, fest, fettfrei und frei von durchschlagenden und färbenden Inhaltstoffen sein. Nicht zu behandelnde Oberflächen sollten abgedeckt werden. Alte Leimfarbenanstriche und kreidende, bzw. nicht tragfähige, sowie lose Altanstriche sind gründlich zu entfernen. Tapetenleimreste gründlich vom Untergrund abwaschen. Sandende Untergründe gründlich abfegen. Bindemittelanreicherungen und Sinterhaut an Putzoberflächen entfernen. Schalölreste auf Beton entfernen. Lose sitzende Putz oder Mauerteile entfernen und mit artgleichem Material ausbessern. Durchschlagende und färbende Inhaltsstoffe können nach Trocknung des ersten Kalkanstriches mit Alaun Grundiersalz (Art.101) abgesperrt werden (Probefläche
erforderlich). Schimmelbefallene mineralische Untergründe mit Sodalauge (Art. 993) säubern und mit Schimmelknacker (Art. 620) behandeln.

Werkzeug

Die empfohlene Auftragsweise für Sumpfkalkfarbe ist das Streichen mit einer Streichbürste (z. B. Fassadenbürste, Art P 6080) im Kreuzgang.
In bestimmten Fällen kann die Farbe gerollt werden. Hierbei zügig "nass-in-nass" im Kreuzgang arbeiten. Die Eignung des Untergrundes für eine Verarbeitung der Farbe mit der Rolle ist auf Probeflächen zu prüfen.
Das Auftragen der Farbe im Airless-Spritzverfahren ist möglich.

Anwendung

Sumpfkalkfarbe vor der Verarbeitung gründlich aufrühren. Farbspritzer auf angrenzenden Bauteilen sind sofort mit Wasser zu entfernen. Zum Erreichen des vollen Deckvermögens sind mindestens 2 Anstriche erforderlich, bei sehr grob strukturierten Untergründen ggf. 3 Anstriche.
Während der Verarbeitung ist die Farbe durchscheinend, erst nachdem sie durchgetrocknet ist, erreicht sie ihre volle Deckkraft. Farbe während der Verarbeitung und nach längeren Pausen gelegentlich aufrühren.

1. Grundanstrich: Alle saugfähigen Untergründe müssen mit Kasein grundierung (Art.145) durch Streichen mit einer Streichbürste grundiert werden.

2. Verarbeitung auf Putzen, Beton, Stein: Zwischen- und Schlußanstriche je nach Wunsch mit gefüllter oder ungefüllter Sumpfkalkfarbe.

3. Anstriche auf Gipskarton, Gipsfaserplatten: Gemäß DIN 18363 sollen Gipskarton und Gipsfaserplatten zur Rissvorbeugung vollflächig mit einem (Maler-)Vlies zuarmiert / tapeziert werden. Soll direkt gestrichen werden, müssen die Plattenverbindungen unter Einbettung eines Gewebestreifens verspachtelt werden. Zwecks Strukturausgleich bei nicht vollflächiger Verspachtelung ist mindestens ein Zwischenanstrich mit Sumpfkalkfarbe -gefüllt- (Art. 886) erforderlich. Schlußanstrich mit gefüllter oder ungefüllter Farbe. Beachten Sie auch unser Themenblatt "Beschichtung von Gipskarton und Gipsfaserplatten".

4. Anstriche auf Untergründen mit Ausbesserungen, Strukturunterschieden, und Gipsspachtelstellen: Zwecks Strukturausgleich ist mindestens ein Zwischen anstrich mit Sumpfkalkfarbe -gefüllt- (Art. 886) erforderlich. Schlußanstrich mit gefüllter oder ungefüllter Farbe.

Trocknungszeiten und Verarbeitungsbedingungen

Zwischen den Anstrichen sind mind. 12 Std. Trockenzeit einzuhalten. Verarbeitung nicht unter 8°C. Bei Temperaturen um 20 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 65 % lassen sich die besten Anstrichergebnisse erzielen.

Niedrige Verarbeitungstemperaturen, hohe Luftfeuchte, hohe Baufeuchte sowie unterschiedlich strukturierte Untergründe können zu Glanzunterschieden im Anstrich führen. Unterschiedlich saugende Untergründe können bei getönter Sumpfkalkfarbe zusätzlich zu Farbwolkigkeit führen. Bei niedrigen Temperaturen möglichst dünn streichen, ohne zu verdünnen. Direkte Sonneneinstrahlung, Temperaturen weit über 25°C und Zugluft sind zu vermeiden.

Pflege und Reinigung

Durch Überstreichen der Sumpfkalkfarbe mit verdünnter Seifenlösung (Marseiller Seife, Art. 220) lassen sich wasser- und schmutzabweisende Oberflächen erzeugen, die bei Bedarf leicht zu reinigen sind. Beachten Sie hierzu das Merkblatt "Geseifter Kalk"

Deklaration

Naturfaben natürlich mit Volldeklaration

Nur wenn Sie wissen was drin ist, wissen Sie was Sie bekommen. Kreidezeit deklariert die Naturfarbenprodukte natürlich vollständig.

Sumpfkalkfarbe setzt sich zusammen aus:

  • Marmorsumpfkalk
  • Marmormehle und - sande,
  • Sinterwasser
  • Methylcellulose (Zelleim)

clever kaufen

Kreidezeit Shop

Verbrauch

Auf glattem grundiertem Untergrund pro Anstrich Sumpfkalkfarbe: ca. 0,22 Liter / m². Genaue Verbrauchsmengen sind am Objekt zu ermitteln.

Lagerung

Frostfrei und luftdicht verschlossen gelagert, ist die Sumpfkalkfarbe mindestens 2 Jahre haltbar. Teilentleerte Gebinde luftdicht verschließen. Farbanhaftungen am Deckel und Gebinderand vor dem Verschließen ganz entfernen.

Entsorgung

Produktreste nicht in das Abwasser geben. Farbreste können bedenkenlos kompostiert werden, bzw. im eingetrockneten Zustand dem Hausmüll beigegeben werden. Restentleerte Verpackung in die Wertstoffsammlung geben.

Sicherheitshinweise

Xi, reizend: Enthält Calciumhydroxid. Reizt die Haut. Gefahr ernster Augenschäden. Berührung mit der Haut und den Augen vermeiden. Bei Berührung mit der Haut mit Wasser abspülen. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Schutzbrille / Schutzhandschuhe tragen. Für Kinder unerreichbar lagern.

Sonstiges

Je nach Lagerstand kann das 10l Gebinde ggf. auch als 2x5l geliefert werden.

PDF Ressourcen

Merkblätter und technische Eigenschaften

Die nachfolgenden Informationen der Kreidezeit Naturfarben GmbH stehen im PDF Format bereit. Sie eigenen sich besonders zum ausdrucken oder archivieren.

Kreidezeit PDF Dokument Produktinformation Sumpfkalkfarbe
Kreidezeit PDF Dokument Farbmuster mit unterschiedlichen Pigmenten und Aufhellungen
Kreidezeit PDF Dokument Infoblatt geseifter Kalk
Kreidezeit PDF Dokument Prospekt Oberflächen, Farben & Putze (6MB)


Stichworte
Aktueller Artikel Sumpfkalkfarbe gefüllt 5l Sumpfkalkfarbe gefüllt 5l
Art.Nr.: K886.1  
Sumpfkalkfarbe gefüllt
21,30 €*
(4,26 €/l)